Datenexport

So 03.03.

10:30 Tag der Archive: Unter dem Motto “Essen und Trinken”
Archivführungen zu den Themen Versorgungslage in der DDR und Überwachung der Raststätten sowie der Intershops entlang der Transitstrecke Hamburg - Berlin West Ort: Resthof, Leezen, Stasi-Unterlagen-Archiv-Schwerin / Anderswo – siehe Text, siehe Text (Veranst.)

11:00 Tannhäuser in Schwerin
Entstehung und Veröffentlichung der „Romantischen Oper“ von Richard WagnerVortrag: Dr. Frank Piontek Die Entstehung von Richard Wagners Oper Tannhäuser war weniger spektakulär als die Druckgeschichte, die Wagner ein Vermögen kosten sollte. In Schwerin wird eines der ersten Druckexemplare verwahrt, an deren Herstellung der Komponist selbst beteiligt war, indem er Noten in die Drucktafeln ritzte. Der in Bayreuth lebende Musikwissenschaftler Dr. Frank Piontek wird in seinem Vortrag die Entstehungs-, frühe Aufführungs- und die spannende Druckgeschichte des Tannhäuser mit seltenen Dokumenten erläutern und so einen ganz besonderen Blick auf Wagners kompositorische Arbeit werfen. Außerdem stellt er einige eher unbekannte Schwerin-Briefe des Komponisten vor. Als besonderen Schatz aus ihren Beständen präsentiert die Landesbibliothek M-V das originale Schweriner Exemplar einer historischen Tannhäuser-Partitur, auf der sich Richard Wagner mit einer persönlichen Widmung verewigte. Dieser Vortrag ist ein Begleitprogramm zur Wiederaufnahme von Martin G. Bergers Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg-Inszenierung aus der Spielzeit 2022/2023, die ab 8. März 2024 wieder auf dem Spielplan steht. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Staatstheater, Konzertfoyer, Alter Garten 2

11:30 Tag der Archive: Unter dem Motto “Essen und Trinken”
Archivführungen zu den Themen Versorgungslage in der DDR und Überwachung der Raststätten sowie der Intershops entlang der Transitstrecke Hamburg - Berlin West Ort: Resthof, Leezen, Stasi-Unterlagen-Archiv-Schwerin / Anderswo – siehe Text, siehe Text (Veranst.)

13:30 Tag der Archive: Unter dem Motto “Essen und Trinken”
Archivführungen zu den Themen Versorgungslage in der DDR und Überwachung der Raststätten sowie der Intershops entlang der Transitstrecke Hamburg - Berlin West Ort: Resthof, Leezen, Stasi-Unterlagen-Archiv-Schwerin / Anderswo – siehe Text, siehe Text (Veranst.)

18:00 Guten Morgen, du Schöne/Sisters (AT) – Schauspiel
Protokolle von Maxie Wander Ein Theaterabend von Sascha Hawemann & Ensemble Ich frage mich manchmal: Welche Gesellschaft bauen wir eigentlich auf? Man hat doch einen Traum.“ Sie heißen Rosi, Susanne, Ute, Barbara, Julia und Ruth, sie sind Ärztin, Facharbeiterin, Rentnerin, Sekretärin, Lehrerin, Verkäuferin und Schülerin. Sie schauen in die Sonne, warten auf ein Wunder, erzählen über die, die noch kämpfen können, über die Zuverlässigen und die Genies, die Ehe, die Sehnsucht, jemand zu sein, das ungelebte und das gelebte Leben: 19 Frauen, 19 Porträts, mutig und wahrhaftig, die nach ihrem Erscheinen 1977 zu einem Kultbuch in Ost und West wurden. „Ich halte jedes Leben für hinreichend interessant, um anderen mitgeteilt zu werden“, schreibt Maxie Wander, die, 1933 in Wien geboren, seit 1958 und bis zu ihrem frühen Tod im November 1977 in der DDR lebte. Vier Studentinnen der Hochschule für Musik und Theater Rostock und Schauspielerinnen des Ensembles schlagen eine Brücke zwischen Wanders Protokollen und Berichten gegenwärtiger Frauen aus Literatur und Wirklichkeit – und suchen vor dem Hintergrund unterschiedlicher Zeiten und Systeme den weiblichen Blick auf eine Welt zwischen Zerstörung und Schönheit. Sie erzählen vom Kämpfen, Lieben und Rebellieren, vom Überleben und Sterben, vom Unsichtbarsein und Lautwerden, von enttäuschten Hoffnungen und offenen Fragen. Sie denken Gesellschaft, Familie, Politik. Sie ringen um das Jetzt und um die Zukunft. Sie träumen. Von Veränderung? Freiheit? Glück? Die vierte Regiearbeit von Sascha Hawemann in Schwerin rückt konsequent die Frauen ins Zentrum. In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

18:00 Strawinsky – Petruschka und Der Feuervogel – Ballett
Ballett von Xenia Wiest, Iraxe Ansa und Igor Bacovich, Musik von Igor Strawinsky, gespielt von der Mecklenburgischen Staatskapelle Großes Orchester im Großen Haus! Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts revolutionierte Igor Strawinsky nicht nur die Musik, sondern auch die Welt des Tanzes. Heute sind seine Ballette nicht mehr aus den internationalen Spielplänen wegzudenken und Igor Strawinsky gilt als der bedeutendste Ballettkomponist des zwanzigsten Jahrhunderts. Gemeinsam mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin werden die Tänzer:innen des Ballett X Schwerin den zwei Balletten Petruschka und Der Feuervogel neue Frische verleihen. 1910 in Paris uraufgeführt, zählt Der Feuervogel zu den beliebtesten Balletten überhaupt. Basierend auf russischen Volksmärchen erzählt es von Gefangenschaft, Unterdrückung und Tod, die von Vernunft und Schönheit besiegt werden. Die Choreografie dazu wird Xenia Wiest gestalten. 1911 erlebt Petruschka, das zweite von Strawinskys Balletten, seine Uraufführung in Paris. Für Petruschka, welches zum „choreografischen Schauspiel vom ewig unglücklichen Helden der Jahrmärkte“ (Sergei Djagilew) geworden ist, konnte Xenia Wiest das Choreografen-Team Iratxe Ansa und Igor Bacovich gewinnen, das erstmals für das Ballett X Schwerin kreieren wird. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Mo 04.03.

17:00 “montags bei littera et cetera”
Bianka Hadler & Sonja Voß-Scharfenberg  lesen “Zehn nach Elf” Karten unter:03855572065 oder direkt vor Ort littera et cetera – Ihr Buchhändler aus Schwerin (buchkatalog.de) / Buchhandlung “littera et cetera”, Schliemannstraße 2

19:30 “Tiere vor denen man Angst haben muss” Lesung mit Alina Herbing
Der Roman erzählt vom Aufwachsen zweier Schwestern auf einem mecklenburgischen Hof, wo der mütterliche Traum eines ursprünglichen Lebens in Wohlstandsverlust mündet und sich die Grenzen zwischen Natur und Zivilisation mehr und mehr auflösen. Mit ihrem wahrhaftigen neuen Roman erkundet Alina Herbing ein eigenes Stück Familiengeschichte und beweist ihre Zugehörigkeit zu den wichtigsten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Eintritt: 10,00 € Vorverkauf /12,00 € Abendkasse (Kartenverkauf ab 05.02.24 in der Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3) / Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3

Di 05.03.

18:00 Europa braucht Demokratinnen – Demokratinnen brauchen Europa Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentags 2024
Wir laden Sie zum Internationalen Frauentag 2024 herzlich ein! Diskutieren Sie mit prominenten Demokratinnen und uns, wie die Europäische Union die Lebensverhältnisse von Frauen konkret verbessern kann: in Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland und Europa. Mit dabei: Dr. Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Kamila Ferenc, polnische Aktivistin und Richterin am Staatsgericht Polens Reem Alabali-Radovan, MdB und Antirassismusbeauftragte der Bundesregierung Bettina Martin, Europaministerin in Mecklenburg-Vorpommern 'Sabrina Repp, EU-Kandidatin für Mecklenburg-Vorpommern Moderation: Katharina Linnepe, Journalistin und Moderatorin Ab 20.15 Uhr: Ausklang mit der Poetry Slammerin Jessy James LaFleur und Empfang Anmeldung bitte nur online bis 03.03.2024: fes.de/lnk/frauentag24 / Neustädtisches Palais, Puschkinstraße 19

Do 07.03.

16:00 Öffentliche Theaterführung
Ein Blick hinter die Kulissen - Anmeldung an der Theaterkasse erforderlich Tel.: 0385 53 00-123Dauer1 Stunde 30 Minuten Erleben Sie die Magie des Theaters hautnah! Unsere Führungen bieten einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen: Tauchen Sie ein in die Geschichte, die Architektur und den kreativen Prozess des Theaters. Entdecken Sie die Welt der Kostüme und Bühnenbilder und erfahren Sie, wie Aufführungen geplant und umgesetzt werden. Unsere Führungen sind eine einzigartige Gelegenheit, das Mecklenburgische Staatstheater (noch) näher kennenzulernen. Kommen Sie und lassen Sie sich von der Theaterwelt verzaubern! Karten gibt es nur im Vorverkauf an der Theaterkasse. Eine Anmeldung ist erforderlich. Telefon: 0385 53 00-123   / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

17:15 Kino unterm Dach: Caspar David Friedrich – Grenzen der Zeit – Kooperation mit dem Staatlichen Museum Schwerin
Dokumentar-Spielfilm | BRD, DDR, Frankreich 1986 | Regie: Peter Schamoni | Darsteller: Helmut Griem, Sabine Sinjen, Hans Peter Hallwachs, Walter Schmidinger, Hans Quest, Lothar Blumhagen, Udo Samel, Otto Sander, Friedrich Schönfelder | 84 Minuten Vor Filmbeginn gibt Dr. Gero Seelig - Kurator für Alte Kunst des Staalichen Museums Museums Schwerin - eine Einführung zu Caspar David Friedrich. In einer Mischung aus Dokumentar- und Spielszenen nähert sich der Film dem Leben und Werk des berühmten Landschaftsmalers, der erst ein halbes Jahrhundert nach seinem Tod als Meister gewürdigt wurde. Wenn Menschen in Caspar David Friedrichs Bildern auftreten, sind sie meist sehr klein und nicht dem Beschauer, sondern der Landschaft zugewandt. Der Film folgt dieser Haltung Friedrichs, indem er den Zuschauer mit den Augen des Malers in die Natur schauen lässt. Nicht die Figur Caspar David Friedrich ist in diesem Film zu sehen, sondern sein Werk. Und die Landschaften, die es inspirierte (Pommern Ostseeküste, Rügen, Riesengebirge, Sächsische Schweiz, Böhmen). Dabei ist Friedrich immer zugegen: durch seine Bilder, in seinen Gedanken und im dramatischen Meinungsstreit seiner Zeitgenossen. Die Gegner des Malers charakterisieren allerdings die neuartigen Züge seiner Kunst in ihren ablehnenden Argumenten oft schärfer, als es den Anhängern Friedrichs in ihren zustimmenden Äußerungen gelingt. Höhepunkt ist die Diskussion um die Erteilung eines Lehrauftrags für Landschaftsmalerei an der Dresdner Akademie der Kunst. Friedrich erhält den Lehrauftrag nicht. Dabei spielte die patriotisch-demokratische Gesinnung des Malers eine ebenso große Rolle wie seine Kunstauffassung. Hauptfigur im Film ist der Arzt und Maler Carl Gustav Carus, ein Schüler und Freund Friedrichs, der 1841, im Jahr nach Friedrichs Tod, die Schrift „Friedrich der Landschaftsmaler - zu seinem Gedächtnis nebst Fragmenten aus seinen nachgelassenen Papieren“ herausbrachte. Wesentliche Motive des Films sind dem 1985 in der DDR erschienenen Buch: „Caspar David Friedrich - unbekannte Dokumente seines Lebens“ von Karl-Ludwig Hoch entnommen. Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de) / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

18:00 Lesung mit Elisabeth Ruge in Erinnerung an den 20. Juli 1944
Die Stiftung Mecklenburg und der Förderverein Denkstätte Teehaus Trebbow laden ein. Elisabeth Ruge als Enkelin eines der Männer, deren Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 scheiterte, gibt Einblick in ihr Manuskript „Drei Frauen“, in dem ihre Großmutter Charlotte und ihre Großtante Tisa von der Schulenburg eine wichtige Rolle spielen. Im Mittelpunkt der Lesung stehen Geschehnisse zwischen Ostern und August 1944 auf dem Gut Trebbow. Dazu zählten konspirative Gespräche im Teehaus des Gutsparks zwischen den Grafen Fritz-Dietlof von der Schulenburg und Claus Schenk von Stauffenberg zur Planung des Attentats. Elisabeth Ruge war lange Zeit Lektorin und Verlegerin, heute lebt sie als Autorin in Berlin und betreibt eine Literaturagentur. Ihre Mutter Fredeke Ruge war die älteste Tochter von Fritz-Dietlof und Charlotte von der Schulenburg, ihr Vater der Journalist und Auslandskorrespondent Gerd Ruge. Elisabeth Ruge befasst sich seit vielen Jahren mit der Geschichte ihrer Familie und allen Facetten des Widerstands. Sie ist Mitglied im Vorstand der Stiftung 20. Juli 1944. Der Eintritt beträgt 3,00 Euro. Um Anmeldung per Mail an info@stiftung-mecklenburg.de wird gebeten. / Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12

18:00 Lesung mit Ute Fritsch zum Frauentag
Zwei Dichterinnen, ein Stummfilmstar und eine unbekannte Malerin auf Hiddensee am 07.03. "Nirgends war man so jung, so froh und so frei  wie auf dieser schönen Insel"  Die langjährige Inselführerin und Autorin Ute Fritsch stellt uns am Vorabend des Frauentags bekannte und unbekannte Künstlerinnen-Geschichten Hiddensees vor und liest aus neu recherchierten Texten, Briefen & Dokumenten. Warum schrieb die Königin der Berliner Boheme, Else Lasker-Schüler, ihre traurigsten Liebesgedichte auf Hiddensee 1913?  Wie ironisierte die jüdische Dichterin Mascha Kaleko 1930 das "Cafe der Prominenten" in Kloster, schrieb aber auch melancholisch über ein "leises Sommerfinale" 1934? Was beobachteten die jungen Thomas Mann-Töchter, Erika und Elisabeth am Hiddenseer Strand und bei wilden Dichterfesten Mitte der 20er Jahre? Welch heiteres Künstler-Sommerleben lebte der Stummfilmstar Asta Nielsen in ihrem "runden Paradies", u.a. mit ihrem besten Freund Joachim Ringelnatz? Zu welchem unbekannten Drama inspirierte sie den Dichtermatrosen? Wie pflegte die Malerin Helene Herveling ihren Künstlerkreis am `Blauen Haus` am Norderende Anfang der 30er Jahre? Was malte und poetisierte sie über die Hiddenseer Landschaft in ihrem bisher unveröffentlichten Tagebuch? Wie eng war sie mit Asta Nielsen befreundet? Ort:           Schelfschule, Puschkinstraße 13, Raum 12 Gebühr:    5,- EUR - Keine Ermäßigung, die Gebühr ist bitte bar an der Abendkasse zu entrichten Anmeldungen werden erbeten. Bitte wenden sie sich dafür telefonisch an das Anmeldezentrum KON/vhs unter der Telefonnummer: 0385 – 591270 Anmeldeschluss: 06.03.2024 / Volkshochschule “Ehm Welk”, Puschkinstr. 13

18:00 Strandperle Schwerin: DIE SCHWERINER BUAM – der Musikantenklub.
Volksmusik-Session, Musikanten mit eigenem Instrument sind zur Session herzlich willkommen. Ort: Strandperle; Am Strand 14; 19063 Schwerin; Tel.: 0385-53996110 / Anderswo – siehe Text, siehe Text (Veranst.)

19:30 “Drei Frauen träumten vom Sozialismus” Lesung mit Carolin Würfel
Christa Wolf, Brigitte Reimann, Maxie Wander - waren sie Träumerinnen oder Macherinnen, diese drei Frauen, die zu Ikonen der DDR-Literatur wurden? In ihrem atmosphärischen Porträt zeigt Carolin Würfel drei Schriftstellerinnen, die im Temperament unterschiedlicher kaum sein könnten und die doch eines eint: die Begeisterung für das Versprechen des Sozialismus, die Bereitschaft, den Traum vom neuen Menschen in ihrem Alltag, ihrer Arbeit und ihren Beziehungen umzusetzen. Eintritt: 10,00 € Vorverkauf / 12,00 € Abendkasse (inkl. 1 Glas Sekt) (Kartenverkauf 12.02.24 in der Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3) / Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3

20:00 Kino unterm Dach: Anatomie eines Falls
Filme in Originalfassung - authentisch und unverfälscht Drama | Frankreich | Originaltitel: ANATOMIE D'UNE CHUTE | Regie: Justine Triet | Darsteller: Sandra Hüller, Swann Arlaud, Milo Machado Graner, Antoine Reinartz, Samuel Theis, Jehnny Beth, Saadia Bentaïeb, Camille Rutherford | 151 Minuten | FSK 12 Sandra, eine deutsche Schriftstellerin, ihr französischer Ehemann Samuel und ihr Sohn Daniel leben in einem kleinen Ort in den französischen Alpen. An einem strahlenden Tag wird Samuel am Fuße ihres Chalets tot im Schnee gefunden. War es Mord? Selbstmord? Oder doch nur ein tragischer Unfall? Der Polizei erscheint Samuels plötzlicher Tod verdächtig, und Sandra wird zur Hauptverdächtigen. Es folgt ein aufreibender Indizienprozess, der nach und nach nicht nur die Umstände von Samuels Tod, sondern auch Sandras und Samuels lebhafte Beziehung im Detail seziert. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de), Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

20:00 Sari Schorr – Konzert
„Erste Dame des Blues“ Viele Musikkenner bezeichnen Sari als eine moderne Mischung aus Janis Joplin und Tina Turner - eine glühend heiße Rocksängerin, die emotionale Intensität ausstrahlt, sich mit ihrem Publikum verbindet und es inspiriert und einen bleibenden Eindruck hinterlässt, der größer ist als das Leben. Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

20:00 Vier linke Hände – Die KultKomödie auf unserer Bühne mit Brigitte Peters und Lemmi Lembcke (Ausverkauft!)
Erleben Sie Brigitte Peters und Lemmi Lembcke unter der Regie von Dirk Audehm in einer der turbulentesten Beziehungskomödien der Theatergeschichte der letzten 25 Jahre. https://www.klangwert.net/ Karten erhalten Sie im KlangWert, Friedrichstraße 11, Tel. 03 85 / 59 58 75 44 oder in der Schwerin Info, Am Markt 14, Tel. 03 85 / 5 92 52 14 / KlangWert/werk3 – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

22:00 Club Zenit: Why not?! Freitag ist doch Feiertag!
Why not?! Morgen ist doch Frauentag. Bester Tag um zu feiern! Tickets über: www.clubzenit.de erhältlich! / Club Zenit, Pappelgrund 15a

22:00 Schwerins größte Frauentagsparty
Am 7. März feiern wir den Frauentag im M8 Club Schwerin! Zu Ehren aller Frauen haben wir Top DJs organisiert, die für legendäre Stimmung sorgen werden. Außerdem gibt es ein exklusives Getränkespecial: Bis 1 Uhr erhalten alle Ladies am Eingang eine Sektbegrüßung! Gemeinsam mit Euch wollen wir an diesem Abend alle Frauen feiern - und eine unvergessliche Zeit erleben! Los geht es um 22 Uhr. Wir bieten wieder einen exklusiven und begrenzten Vorverkauf (inkl. Early Bird- & VIP-Tickets) an. Die Veranstaltung wird präsentiert vom Beachclub Schwerin. Wir freuen uns auf Euch! Tickets gibt es hier: https://frauentagsparty.eventbrite.de/ / M8, Mecklenburgstraße 8

Fr 08.03.

12:30 Weiße Flotte Schwerin: PROSECCO­SAUSE
Wir starten am Frauentag in die Saison mit einer zünftigen Proseccosause. Lassen Sie den Winter hinter sich und freuen Sie sich auf zweieinhalb Stunden gute Laune an Bord. Unser Live DJ sorgt für gute Stimmung, mit Prosecco satt. Tickets vor Ort / Weisse Flotte, Anleger Schloß, Werderstraße 140

14:30 Sonderführung: Frauen bei Hofe – ein Leben ohne Frauentag
Im mecklenburgischen Herrscherhaus blieben Frauen in höheren Hofämtern die Ausnahme. Zahlreicher fand man sie unter dem niederen Hofpersonal als Wasch-, Zimmer- und Garderobenmädchen, aber auch als Erzieherinnen der herzoglichen Kinder. Die Historikerin May Hempel nimmt Sie mit auf einen kurzweiligen Schlossrundgang und plaudert über die Stellung und Aufgaben der Frauen am Schweriner Hof fast zwei Generationen vor der Initiierung des Internationalen Frauentages vor etwa 100 Jahren. Dauer: 1 Stunde Eintritt: 8,50 €/6,50 € zzgl. Führungsgebühr: 3,00 €/2,00 € Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei / Schloss Schwerin, Lennéstraße 1

18:00 Also sprach Johnny Rogers oder Chico Zitrone im Tal der Hoffnung
Ein Western von Milan Peschel & Ensemble Jimmy hatte den fiesen Typen, der ihm den ganzen Film über Probleme gemacht hatte, am Ende doch noch erledigt. Zumindest war es das, was wir glauben sollten. In Wahrheit nämlich hatte Johnny ihn erledigt. Jimmy ging in die Politik und wurde zur Legende. Ein Mann, den die Leute liebten, ein Filmstar, mit einer grundehrlichen und leicht tollpatschigen Art, der am Ende immer über sich hinauswachsen und die Stadt, oder was auch immer er dafür hielt, retten würde. Oder einfach nur sich selbst. Politiker eben. Johnny hatte weder Freund:innen noch Familie. Bis auf sein Stuntdouble, der oder die es sich einfach nicht leisten konnte, Johnny zu verlassen, hatte er niemanden. Und während eine unbarmherzige Sonne das einst blühende Land, das nie wirklich geblüht hatte, verbrannte, blickte er kalt und zynisch in die Kamera und fing an zu sprechen: „Es kommt die Stunde in der euch euer Glück zum Ekel wird. Die Stunde, wo ihr sagt: Was liegt an meinem Glück? Ich bin ein Übergang, ein Seil, gespannt über den Abgrund. Ich gehe an der Gegenwart zugrunde.“ Er war die perfekte Besetzung für die Rolle. Eine fantastische und frei erfundene, aber deswegen nicht weniger wahre Geschichte. Ein falsches Versprechen. Ein Theaterabend für alle und keinen. „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt.“ Also sprach Johnny Rogers. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

18:00 Sonny Boys – Komödie
Komödie von Neil Simon, Deutsch von Helge Seidel / „Wenn er sich nicht entschuldigt, sterbe ich vor seinen Augen im Sessel aus reiner Gehässigkeit.“ Im Duo mit seinem Bühnenpartner Al Lewis gehörte Willie Clark jahrzehntelang zu den gefeierten Stars am Komödienhimmel. In der goldenen Ära des amerikanischen Vaudeville-Theaters wurden die beliebten „Sonny Boys“ zu Ikonen der Unterhaltungskultur. Doch die gemeinsame Zeit der erfolgreichen Shows und Varietés ist längst vorbei, das in die Jahre gekommene Komiker-Paar seit elf Jahren getrennt, seit zwölf zerstritten. Während der eine bei seiner Tochter auf dem Land versauert, sitzt der andere immer seniler und grantiger werdend in einem abgerockten Hotelzimmer und schimpft über die ausbleibenden Angebote. Dann die Überraschung: Das Fernsehen plant eine Show, in der die „Sonny Boys“ noch einmal gemeinsam auftreten und ihren bekanntesten Sketch präsentieren sollen. Sollte dies das große Comeback werden? Bereits die Proben stellen die beiden und alle um sie herum vor große Herausforderungen ... Neil Simons Boulevardkomödie ist ein Fest für Schauspieler und Publikum. Situationskomik, pointierte Dialoge – und ein Hauch Melancholie: Die ausrangierten „Sonny Boys“ gewähren dem Publikum einen humorvollen Blick hinter die glitzernde Fassade des Showbusiness. Im Zentrum: Zwei Stars von gestern – liebenswert, verschroben und unglaublich komisch. Martin Nimz inszeniert den Komödienklassiker und Broadway-Renner, der zudem durch die legendäre Verfilmung mit Walter Matthau und Gabriel Burns in den Hauptrollen große Popularität erlangte, mit Premiere am Silvesterabend im Großen Haus. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

18:30 Das Kriminal Dinner: REQUIEM FÜR EINEN DON
Wir befinden uns im Chicago der 30iger Jahre. Verschiedene Mafia-Clans streiten um die Macht und auch innerhalb der weitverzweigten Familien und Sippen gibt es immer wieder erbitterte Kämpfe. Don Corleone, der mächtigste aller Dons, ist während der Feier zu seinem 65. Geburtstag heimtückisch ermordet worden. Der Pate hatte eigentlich vorgehabt während des Festes bekannt zu geben, wen er zu seinem Nachfolger bestimmen würde. Doch daraus wurde nichts! Direkt tatverdächtig sind vier Personen aus seiner eigenen Familie, die allesamt ein sehr gutes Motiv haben und zu den Verbrechergrößen der Stadt gehören. Diese Schande kann die Mafia aber unmöglich auf sich sitzen lassen, und so haben die Clans beschlossen, dass der für seine Klugheit berühmte Neffe des Dahingeschiedenen den feigen Mord noch am Tag der Tat aufklären soll. Tatkräftig unterstützt wird er bei seinen Ermittlungen dabei von Ihnen - den mafiösen Gästen Don Corleones! Die Umstände des Mordes müssen nachgestellt werden, und auch beim Verhör der Verdächtigen werden Mitwirkende aus dem Publikum ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben. Freuen Sie auf spannende Ermittlungen in der Unterwelt Chicagos, bei denen nicht nur eine Urne mit den Gebeinen eines Heiligen, sondern auch ein Papagei eine maßgebliche Rolle spielen werden. Auf den überführten Täter wartet am Ende ein erfrischendes Bad mit Betonschuhen, während die besten Schnüffler unter den Gästen in die Sippe der Corleones aufgenommen werden. Tickets: SCHWERINER SCHLOSS RESTAURANT Lennéstrasse 1 19053 Schwerin Tel. 0385 / 52 52 915 Fax 0385 / 52 52 914 Mail: info@schweriner-schloss-restaurant.de Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr Telefonisch erreichbar: täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr / Schloss Schwerin, Lennéstraße 1

20:00 AnNa R. – König:in Tour 2024
AnNa R., bürgerlich Andrea Neuenhofen geb. Rosenbaum (* 25. Dezember 1969 in Ost-Berlin) ist eine deutsche Sängerin und Texterin. Sie wurde als Mitglied des Duos Rosenstolz bekannt. Ticketservice Sport- und Kongresshalle ist wie folgt erreichbar: Mo.:      9:30 – 16:30 Uhr Di.:         9:30 – 18:00 Uhr Mi.:        9:30 – 16:30 Uhr Do.:       9:30 – 18:00 Uhr Fr.:         9:30 – 16:30 Uhr Tel.: (0385) 76 190-190 Email: ticketservice@stadthalle-schwerin.de,  Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

20:00 Fußball: Dynamo Schwerin – FSV Union Fürstenwalde
/ Sportpark Lankow, Ratzeburger Str. 44

20:00 Margot Schlönzke – Travestie
Die gebürtige Berlinerin begeistert seit vielen Jahren ihr Publikum als Moderatorin, Sängerin und Entertainerin. Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

20:00 Vier linke Hände – Die KultKomödie auf unserer Bühne mit Brigitte Peters und Lemmi Lembcke (Restkarten!)
Erleben Sie Brigitte Peters und Lemmi Lembcke unter der Regie von Dirk Audehm in einer der turbulentesten Beziehungskomödien der Theatergeschichte der letzten 25 Jahre. https://www.klangwert.net/ Karten erhalten Sie im KlangWert, Friedrichstraße 11, Tel. 03 85 / 59 58 75 44 oder in der Schwerin Info, Am Markt 14, Tel. 03 85 / 5 92 52 14 / KlangWert/werk3 – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

20:00 Zwei Mecklenburger im Wilden Westen – eine musikalische Expedition
Der Klöndör e.V. veranstaltet jedes Jahr im September das Windros-Festival mit traditioneller Musik aus der ganzen Welt. Am 8. März lädt er um 20.00 Uhr zu einem Konzert ins Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus. Die Mecklenburger Christian Radewald und Ralf Gehler entführen die Zuhörer in den „Wilden Westen“ oder das, was sie dafür halten. Eine Reise mit den Auswanderern des 19. Jahrhunderts über den „Großen Teich“ - dann von New York dem ersehnten Golde folgend nach Süden und Westen. Sie reisen mit der Eisenbahn durch den Kontinent und fragen danach, wie sich wohl mecklenburgische traditionelle Musik am „campfire“ angehört hat. Banjo, Mandoline, Concertina, Harmonika und Gesang bestimmen das Konzert, gespickt mit Zitaten aus der Literatur.  Letztendlich kehren die Musikanten zurück – mit Liedern ausgerüstet, die unser Bild von Amerika bis heute prägen – Musik der Straße, der Folkbewegung und Liedern von Tabak und Rum. Kartenvorbestellungen bitte unter ralf.gehler@gmx.de oder 0173 52 47 793. Die Karten für 15,- EUR gibt es an der Abendkasse. / Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12

Sa 09.03.

15:00 Ausstellungseröffnung der Sonderausstellung LOUISE LANGE-KASSOW / Sehnsucht nach Mecklenburg
Auguste Louise Elise Lange, geborene Kassow. Sie sagte von sich selbst, dass sie „[…] ein richtige Burdirn ut Meckelborg“ ist. Doch sie ist mehr, sie ist als Malerin und Geschichtenschreiberin, eine Frau im 20. Jahrhundert, die mit dieser Ausstellung in Erinnerung gerufen werden soll. Geboren am 22. März 1878 in Cordshagen, einem mecklenburgischen Bauerndorf unweit von Rehna, wächst sie auf dem elterlichen Hof mit ihren Geschwistern auf. Seit ihrem zehnten Lebensjahr ging sie in Schwerin zur Schule, wo sie am Malunterricht bei Ludwig Dettmann teilnahm. Ihr Weg führte sie weiter nach Berlin zu Lovis Corinth ins Studienatelier für Malerei und Plastik. Sie zeichnete gut und gewann somit die Achtung des Künstlers. 1909 heiratete sie ihren Mann Georg Lange und wurde Mutter von vier Kindern und verzog nach Hamburg. Ihrer Heimat Mecklenburg blieb Louise Lange-Kassow, wie sie sich selbst vielfach nennt, ihr Leben lang treu verbunden. Bekannt sind ihre Korrespondenzen mit Richard Wossidlo und vielleicht auch ihre wunderbaren Malereien und Zeichnungen. Die Ausstellung wurde kuratiert von Olaf Both (wiss. Mitarbeiter, Stiftung Mecklenburg). / Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12

18:00 Klassik im Kino- Met Opera live im Kino 2023/2024 – LA FORZA DEL DESTINO – VERDI
Verdis große Geschichte über unglückselige Liebe, tödliche Rache und unversöhnlichen Familienstreit ist reich an sängerischen Herausforderungen. Die umwerfende Lise Davidsen gibt als edle Leonora, einer der aufregendsten Heldinnen des Repertoires, ihr Rollendebüt. Regisseur Mariusz Trelinski verortet die Oper im Hier und Jetzt und macht ausgiebig von der Drehbühne der Met Gebrauch, um das unaufhaltsame Schicksal, das eine Kette katastrophaler Ereignisse antreibt, zu bebildern. Darsteller: Lise Davidsen, Ekaterina Semenchuk, Brian Jagde, Igor Golovatenko, Patrick Carfizzi, Soloman Howard Tickets: https://capitol.filmpalast.de oder vor Ort / Das Capitol, Wismarsche Straße 126

18:00 Strandperle Schwerin: Lesung mit Lutz Dettmann
Lutz Dettmann liest aus seinem Erzählband "Nathalie oder Das gestohlene Lied" - Karten nur im Vorverkauf: 55 Euro p.P. inkl. russisch/französisch inspiriertes 3-Gänge-Menü. Nur mit Reservierung und Vorkasse 0385-53996110 Ort: Strandperle; Am Strand 14; 19063 Schwerin; Tel.: 0385-53996110 / Anderswo – siehe Text, siehe Text (Veranst.)

18:00 Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg – Oper
Romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner, Deutsch mit deutschen Übertiteln Einst aus engen Konventionen in die sinnliche Halbwelt von Frau Venus geflohen, sehnt sich Tannhäuser wieder zurück in den Schoß der Familie. Doch der Heimkehrer ist ebenso wenig noch derselbe wie seine geliebte Elisabeth, und die Gemeinschaft um sie herum hält sich für offener und zugewandter, als sie eigentlich ist. Wie lassen sich nun scheinbar gegensätzliche Welten miteinander oder sogar in einer Person vereinen? Wie viel persönliche Freiheit halten Partnerschaft wie auch Gesellschaft aus, ohne ihren jeweiligen Konsens zu verlieren? Wo ist die Grenze unserer selbstverständlichen Toleranz? Operndirektor Martin G. Berger nimmt die faszinierende Komplexität der Figuren und Situationen dieses 180 Jahre alten Werks zum Anlass, mit einem zeitgenössischen Zugriff auf heutige Fragen zu blicken und macht Wagners frühes Werk zu einem psychologischen, schillernden und packenden Gesellschaftspanorama. GMD Mark Rohde stellt sich dem Schweriner Publikum mit einem seiner Lieblingsstücke endlich auch als absoluter Wagner-Fachmann vor. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 Das achte Leben (Für Brilka) – Schauspiel
von Nino Haratischwili, Bühnenfassung von Thomas Dannemann „Es sind die Zeiten, die herrschen, nicht die Könige.“ Georgien, 1900: Mit der Geburt von Stasia, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt eine Geschichte über sechs Generationen von außergewöhnlichen Frauen der Familie Jaschi. 106 Jahre später ist Niza, Stasias Urenkelin nach Berlin ausgewandert. In ihrer Nichte Brilka findet Niza sowohl eine Adressatin für ihre Geschichte als auch die Aussicht auf einen möglichen Neuanfang. Ein Epos von klassischer Wucht und gleichzeitig eine mitreißende Familiengeschichte, die acht außergewöhnliche Schicksale vor dem Hintergrund der georgisch-russischen Kriegs- und Revolutionswirren erzählt. Nino Haratischwili ist eine mehrfach ausgezeichnete georgisch-deutsche Dramatikerin und Romanautorin. Ihr Buch Das achte Leben (Für Brilka) ist mittlerweile in der 13. Auflage erhältlich und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Der Schauspieler und Regisseur Thomas Dannemann, 2004 von der Kritikerjury der Fachzeitschrift Theater heute zum Schauspieler des Jahres gekürt, inszeniert nach Arbeiten u. a. am Staatstheater Stuttgart, Schauspiel Leipzig, Staatsschauspiel Dresden, Deutschen Nationaltheater Weimar und Residenztheater München erstmals in Schwerin. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

20:30 “Multiple OHRgasmen” Streckenbach&Köhler
So einen Ohrgasmus kann man nicht erklären. Den muss man fühlen! Und genau das haben sich der hochbegabte Tenor Streckenbach und sein Klavier spielender Prügelknabe Köhler in ihrem Programm „Multiple Ohrgasmen“ vorgenommen. Stellt sich dann nur noch die Frage, wer an diesem Abend auf der größten Ohrgasmuswelle reiten wird. Wer kommt zu früh? Und wer geht zu spät? Es gleicht wohl einem Stimmungshoch wie nach einem Ohrkan, wenn die beiden Ohrca-gleich durch die Wellen der Begeisterung paddeln und die Ohrdnung im Publikum abhanden zu kommen droht! Und man braucht sicher kein Ohrakel zu befragen, um zu ahnen, was für ein Ohratorium auf den Zuschauer zukommt. Tickets vor Ort Eintritt: 20Euro / Buchhandlung Thalia, Marienplatz 5

21:00 ReCartney – (Beatles)Cover
„Coming up live!“ So lautet die aktuelle Tribute-Show der Band ReCartney. In dieser einzigartigen Show verneigen sich die vier professionellen Musiker vor dem musikalischen Schaffen der lebenden Legende Sir Paul McCartney Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets, Tourist-Information, Am Markt 14 Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

21:00 Ü30 Party
3 Floors Ticketservice Sport- und Kongresshalle ist wie folgt erreichbar: Mo.:      9:30 – 16:30 Uhr Di.:         9:30 – 18:00 Uhr Mi.:        9:30 – 16:30 Uhr Do.:       9:30 – 18:00 Uhr Fr.:         9:30 – 16:30 Uhr Tel.: (0385) 76 190-190 Email: ticketservice@stadthalle-schwerin.de,  Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

22:00 Club Zenit: CAMAKAVUM INDOOR pres. Electric Universe
Hey Freakz... wir freuen uns, erneut zu einer unvergesslichen Nacht voller psychedelischer Klänge einzuladen. Dich erwarten 2 Floors, auf denen insgesamt 6 Liveacts und 5 DJs auflegen werden. Freue dich auf eine einzigartige Atmosphäre, die durch die liebevolle Dekoration und dem energiegeladenen Publikum geschaffen wird. Tanze und feiere mit uns gemeinsam bis in die frühen Morgenstunden und lasse den Alltag hinter dir! Sicher dir jetzt dein Ticket und werde Teil dieser unvergessliche Nacht ! Wir freuen uns auf dich! Tickets: (20) CAMAKAVUM INDOOR pres. Electric Universe | Facebook / Club Zenit, Pappelgrund 15a

22:00 M8 Clubnight
Die M8 Clubnight jeden Samstag ab 22 Uhr – Hier gibt es House, Charts, 80er und 90er auf die Ohren – wir freuen uns Euch! / M8, Mecklenburgstraße 8

So 10.03.

16:00 Führung durch die Ausstellung IN VERTRAUTER FREMDE. Peter F. Piening
Führungen mit der Kuratorin Dörte Ahrens Wenn Peter F. Piening von der Welt spricht, dann sagt er: »die augenscheinliche Welt«. Eine seltsame Faszination geht von seinen Darstellungen aus. Mit bis in letzte Details gezeichneten Gräsern, Baumstämmen oder schneeverwehten Flächen entwickelte Piening seit den 1970er Jahren einen eindringlichen Werkkomplex, der stark vom Surrealen und Phantastischen beeinflusst zu sein scheint. Seit den frühen 1980er Jahren arbeitet er mit Holz: Fundstücke, Geäst und industriell hergestellte Hölzer dienen als bildnerisches Material für Stand- und Wandobjekte. Auch in den eigentümlichen begehbaren Gehäusen, die wie Parallelwelten anmuten, ist alles aus Holz gesägt. Die Laubsäge ist das harmlos scheinende Werkzeug für seine Erkundungen im Alltäglichen. Piening zitiert mit ihr die Dinge hintersinnig auf das Tableau der sogenannten Realität. Karten vor Ort / Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12

16:00 Handball: Mecklenburger Stiere – HC Empor Rostock II
Es heißt wieder Daumen drücken für die Mecklenburger Stiere. Wir freuen uns auf spannende Spiele. Tickets: Stiere (mecklenburger-stiere-schwerin.de) / Erich-Kästner-Sporthalle, Hamburger Allee 240

18:00 Sophia, der Tod und ich – Musiktheater
von Thees Uhlmann „Ich: Kann ich dir mal ein paar Fragen stellen? Der Tod: Sehr gerne. Ich komme ja sonst fast nicht zum Reden.“ Was, wenn eines Tages – so unerwartet wie das eben sein kann – der Tod an der Tür klingelt und sagt: „Komm jetzt mit“? Für das Ich im vielbeachteten Debütroman des Musikers Thees Uhlmann folgt auf den überraschenden Erstkontakt mit dem Botschafter des Jenseits eine witzige und anrührende Geschichte über die Unvollkommenheit des Menschen und das, was im Leben wirklich wichtig ist. Oder sein könnte. Denn so schnell wie der Tod sich das unter Anwendung seiner gewohnten Dreiminutenregel vorgestellt hat, wird Uhlmanns Ich dann eben doch nicht in den unbekannten Raum hinter der finalen Tür befördert. Es gibt noch einiges zu besprechen: Liebe und Freundschaft, Fragen des Glaubens und andere existentielle Themen. Ein umwerfender Schlagabtausch zwischen dem Tod, dem Ich und Ex-Freundin Sophia, die plötzlich auch noch vor der Tür steht, führt die drei auf einen herrlich schrägen Road-Trip. Der Musiker Thees Uhlmann hat mit norddeutschem Humor ein doch scheinbar ernstes Thema angepackt – und prompt einen Bestseller gelandet. Nach Ab jetzt ist Ruhe, Nachdenken über Christa T/Störfall, Utopia, meinetwegen und den Erfolgsproduktionen Gundermann – Männer, Frauen und Maschinen sowie Der Räuber Hotzenplotz, bringen Patrick Wengenroth (Regie) und Matze Kloppe (Musik) mit Sophia, der Tod und ich ihr sechstes gemeinsames Projekt mit Live-Musik in Schwerin auf die Bühne. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

18:00 Strawinsky – Petruschka und Der Feuervogel – Ballett
Ballett von Xenia Wiest, Iraxe Ansa und Igor Bacovich, Musik von Igor Strawinsky, gespielt von der Mecklenburgischen Staatskapelle Großes Orchester im Großen Haus! Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts revolutionierte Igor Strawinsky nicht nur die Musik, sondern auch die Welt des Tanzes. Heute sind seine Ballette nicht mehr aus den internationalen Spielplänen wegzudenken und Igor Strawinsky gilt als der bedeutendste Ballettkomponist des zwanzigsten Jahrhunderts. Gemeinsam mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin werden die Tänzer:innen des Ballett X Schwerin den zwei Balletten Petruschka und Der Feuervogel neue Frische verleihen. 1910 in Paris uraufgeführt, zählt Der Feuervogel zu den beliebtesten Balletten überhaupt. Basierend auf russischen Volksmärchen erzählt es von Gefangenschaft, Unterdrückung und Tod, die von Vernunft und Schönheit besiegt werden. Die Choreografie dazu wird Xenia Wiest gestalten. 1911 erlebt Petruschka, das zweite von Strawinskys Balletten, seine Uraufführung in Paris. Für Petruschka, welches zum „choreografischen Schauspiel vom ewig unglücklichen Helden der Jahrmärkte“ (Sergei Djagilew) geworden ist, konnte Xenia Wiest das Choreografen-Team Iratxe Ansa und Igor Bacovich gewinnen, das erstmals für das Ballett X Schwerin kreieren wird. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Di 12.03.

18:30 213. Historischer Abend: Mathias Brandt – Am Puls der Zeit?
Die Industrialisierung der Landwirtschaft im Mecklenburgischen Sülstorf, zwischen Schwerin und Ludwigslust. Eintritt:3.00 € Übersicht: Schleifmühle Schwerin (schleifmuehle-schwerin.de) / Schleifmühle Schwerin, Schleifmühlenweg 1

Mi 13.03.

19:00 “MV-Foto unterwegs” USA
USA – der südliche Westen – Bildershow mit Klaus-Peter Schmidt Bilderabende in der Aula der VHS Schwerin Ob Expedition oder Städtereise, ob Wanderurlaub oder Wintersport – die Welt hält für jeden sein eigenes Abenteuer bereit. Wahrscheinlich sind Reisereportagen gerade deshalb so beliebt. Man begleitet den Fotografierenden auf seinen Streifzügen durch fantastische Landschaften, beobachtet mit ihm exotische Tiere und ist fasziniert vom Leben der Menschen, denen er begegnet. Auch die Mitglieder des MV-Foto e.V. sind auf Reisen. Ihre Bilder werden seit vielen Jahren erfolgreich in Galerieausstellungen gezeigt. Seit dem Jahr 2020 werden die Fotos nun zusätzlich in dem ganz neuen Format „MV-Foto unterwegs“ gezeigt. Dieser erweiterte Rahmen lässt die Fotograf:innen selbst zu Wort kommen. Sehr persönliche Einblicke sind dabei ebenso selbstverständlich wie mitgeliefertes fotografisches Know How. Mit einem Jeep, zwei kleinen Zelten und einem Freund ging Klaus-Peter Schmidt auf Tour durch den Südwesten der USA. Das Ziel war, möglichst viel von den Nationalparks zu sehen. Die Route führte über: Yosemite, Mono Lake, Death Valley, Las Vegas, Zion-Nationalpark, Bryce Canyon, Arches-Nationalpark, Mesa Verde, Monument Valley, Grand Canyon, Route 66, Yoshua Tree-Nationalpark und San Francisco …Die Fotoausrüstung war immer dabei. Der Einlass zum Vortrag wird über den Hof der VHS und die MV-Fotogalerie realisiert. Die aktuelle Ausstellung MINIMAL wird aus diesem Anlass bereits eine Stunde vor Vortragsbeginn geöffnet. Eintritt:€5   / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

19:30 Premiere: De Vadder – Niederdeusch
von Florian Zeller, Deutsch von Annette und Paul Bäcker, Niederdeutsch von Rolf Petersen und Tina Landgraf „Ick hew dat Gefäuhl, dat ick all mien Bläder verlier, ein nah dat anner.“ Albert versteht die Welt nicht mehr. Ständig verschwinden vertraute Dinge und fremde Menschen tauchen in seinem Leben auf. Nur seine Lieblingstochter meldet sich nicht mehr. Dafür nervt die andere umso mehr mit ihrer Fürsorge und Bevormundung. Dabei hatte der Witwer und ehemalige Ingenieur doch stets alles im Griff? Bis er selbst feststellt, dass seine Gedächtnislücken immer größer werden und es ihm den Boden unter den Füßen wegzieht. Florian Zeller erzählt den Weg einer Alzheimer-Erkrankung konsequent aus der Perspektive des Betroffenen. Dabei erspart er uns weder die berührende Tragik noch die absurden und manchmal urkomischen Momente. Nach der gefeierten Verfilmung mit Anthony Hopkins zeigt nun die Fritz-Reuter- Bühne, welche Rolle die Kindheitssprache spielt, wenn es gilt, die Erinnerungen gegen das Vergessen zu bewahren. Älter werden bleibt doch das aufregendste Abenteuer, das wir erleben können. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Do 14.03.

17:15 Kino unterm Dach: The Old Oak
Drama | Großbritannien 2023 | Regie: Ken Loach | Darsteller: Dave Turner, Ebla Mari, Claire Rodgerson, Trevor Fox, Chris McGlade, Col Tait, Jordan Louis, Chrissie Robinson, Chris Gotts, Jen Patterson | 113 Minuten | FSK 12 Das The Old Oak ist ein besonderer Ort: letzte Bastion gegen den seit 30 Jahren fortschreitenden Verfall eines einst florierenden Grubendorfes im Nordosten Englands und Sammelpunkt der sich vom „System“ verraten fühlenden Gemeinschaft ehemaliger Mienenarbeiter. Wirt TJ Ballantyne kann den Pub gerade so am Laufen, sich selbst dabei aber kaum über Wasser halten. Nicht einfacher wird die Lage durch die kritisch beäugte Ankunft syrischer Flüchtlinge, die in den zahlreichen leerstehenden Häusern des Dorfes untergebracht werden. Trotz der vielen Anfeindungen entwickelt sich zwischen der jungen Syrerin Yara und dem Kneipenbesitzer eine Art Freundschaft und gemeinsam versuchen sie, das The Old Oak als Treffpunkt für beide Gemeinschaften zu etablieren. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de), Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

19:00 Benefizkonzert vom Rotary Club Schwerin im Goethe-Gymnasium
mit dem Jugendchor, Jugendkammerchor und Sinfonisches Blasorchester JUGGS des Goethegymnasiums Eintritt: Erwachsene 8,- €, Jugendliche und Senioren 5,- € / Goethe-Gymnasium, Johannes-R.-Becher-Str 10

19:30 Carmen – Oper
Oper von Georges Bizet, Libretto: Henri Meilhac und Ludovic Halévy, Französisch, mit deutschen Übertiteln „Was du begehrst wird dir gegeben, wie ein Rausch ist dir das Leben, denn du bist frei!“ Verführerin oder Vorkämpferin der sexuellen Revolution? Opfer der patriarchalen Gesellschaft oder Sinnbild der weiblichen Emanzipation? Selbstbewusste oder selbstzerstörerische Frau? Kaum eine Opernfigur stößt auf so viel Faszination wie Carmen. Sie fordert vom Soldaten Don José bedingungslose Hingabe: Er soll auch bereit sein, die Grenzen des Gesetzes zu überschreiten. Für sie bedeutet Liebe Freiheit. Doch für ihn bedeutet Freiheit Unsicherheit. Don Josés Gefühle sind in einer Gesellschaft gefangen, die von Hierarchien und Macht geprägt ist. Carmen trennt sich von ihm und bleibt sich selbst bis in den Tod hinein treu. Das Zusammenspiel von Liebe und Tod, die Konsequenz der Freiheit, die Überwindung der Angst vor dem Ungewissen – diese Aspekte der faszinierenden Geschichte inspirieren das Team um Regisseurin Anna Weber zu einer bildgewaltigen, fantastischen Welt der Outlaws und Gejagten. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 Field Commander C. – The Songs of Leonard Cohen
ist eine Hommage an den großen, kanadischen Poeten und Sänger Leonard Cohen und eine der eindrucksvollsten Cohen-Live-Shows, die Deutschland zu bieten hat. Respektvoll, mitreißend und überraschend virtuos spielen sich Field Commander C. nicht nur in die Herzen von Cohen Fans. Tickets: Telefonisch unter 0385 5925212 Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Schelfkirche Schwerin, Puschkinstraße 3

20:00 Beat Brenning – Mega-Mundshow
B tz pfsch tz. Solche Sounds sind einem in der MEGA-MUNDSHOW schonmal begegnet. Wer jetzt an Beatbox denkt liegt richtig, kratzt aber nur an der Oberfläche. BEAT BRENNING ist Mundakrobat der Extraklasse und kombiniert Elemente aus A Capella Gesang, Songwriting, Geräuschimitation und Beatboxing zu einer zündenden Mischung. Ein Feuerwerk aus Spaß, Fantasie und Interaktion, das zum Mitmachen und zur Spontaneität einlädt.Beat Brenning alias Paul Brenning ist Sänger, Beatboxer und Komponist und seit über zehn Jahren erfolgreich im In- und Ausland aktiv. Seit er 15 Jahre alt ist, liebt er es, alle möglichen Geräusche nachzumachen. 2019 erhielt der Kurzfilm „UNUM“, zu dem er die Musik schrieb, Gold in Cannes. Referententätigkeiten u.a. für das Vokalprojekt der Berliner Philharmoniker „Vokalhelden“ und das Goethe-Institut. Der Wahlberliner ist Kleinkunstpreisträger des Landes Baden-Württemberg mit seinem Duo „Acoustic Instinct“. https://www.klangwert.net/ Karten erhalten Sie im KlangWert, Friedrichstraße 11, Tel. 03 85 / 59 58 75 44 oder in der Schwerin Info, Am Markt 14, Tel. 03 85 / 5 92 52 14 / KlangWert/werk3 – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

20:00 Jazzwerkstatt: HINZE – KELLERS – WEISROCK
CHRIS HINZE labor & guitar / WILLI KELLERS drums & percussion / HERBERT WEISROCK alto & baritone saxophones & electronics Tickets vor Ort / Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12

20:00 Kino unterm Dach: Alma & Oskar
Drama, Biopic | Österreich, Schweiz, Deutschland, Tschechien 2022 | Regie: Dieter Berner | Darsteller: Emily Cox, Valentin Postlmayr, Anton von Lucke, Táňa Pauhofová | 89 Minuten | FSK 16 Wien, 1912: Nach dem Tod von Gustav Mahler ist Alma Mahler eine wohlhabende Frau, die feine Gesellschaft Wiens liegt der jungen Witwe zu Füßen. Doch Alma verabscheut die Konvention. Ihr Interesse gilt dem "Enfant terrible" der Kunstszene, dem expressionistischen Maler Oskar Kokoschka, der mit seinen radikalen Arbeiten für Skandale sorgt. Es beginnt eine leidenschaftliche Affäre, bei der unterschiedliche Lebensentwürfe aufeinanderprallen. Oskar betrachtet Alma als seine Muse, ist eifersüchtig und besitzergreifend. Doch Alma hat selbst Ambitionen als Künstlerin und Komponistin in einer Zeit, in der das für eine Frau nicht üblich ist. Ein Spiel um Macht und Abhängigkeit entsteht, das Alma und Oskar an den Rand der Selbstzerstörung führt. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de), Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

Fr 15.03.

19:30 Sophia, der Tod und ich – Musiktheater
von Thees Uhlmann „Ich: Kann ich dir mal ein paar Fragen stellen? Der Tod: Sehr gerne. Ich komme ja sonst fast nicht zum Reden.“ Was, wenn eines Tages – so unerwartet wie das eben sein kann – der Tod an der Tür klingelt und sagt: „Komm jetzt mit“? Für das Ich im vielbeachteten Debütroman des Musikers Thees Uhlmann folgt auf den überraschenden Erstkontakt mit dem Botschafter des Jenseits eine witzige und anrührende Geschichte über die Unvollkommenheit des Menschen und das, was im Leben wirklich wichtig ist. Oder sein könnte. Denn so schnell wie der Tod sich das unter Anwendung seiner gewohnten Dreiminutenregel vorgestellt hat, wird Uhlmanns Ich dann eben doch nicht in den unbekannten Raum hinter der finalen Tür befördert. Es gibt noch einiges zu besprechen: Liebe und Freundschaft, Fragen des Glaubens und andere existentielle Themen. Ein umwerfender Schlagabtausch zwischen dem Tod, dem Ich und Ex-Freundin Sophia, die plötzlich auch noch vor der Tür steht, führt die drei auf einen herrlich schrägen Road-Trip. Der Musiker Thees Uhlmann hat mit norddeutschem Humor ein doch scheinbar ernstes Thema angepackt – und prompt einen Bestseller gelandet. Nach Ab jetzt ist Ruhe, Nachdenken über Christa T/Störfall, Utopia, meinetwegen und den Erfolgsproduktionen Gundermann – Männer, Frauen und Maschinen sowie Der Räuber Hotzenplotz, bringen Patrick Wengenroth (Regie) und Matze Kloppe (Musik) mit Sophia, der Tod und ich ihr sechstes gemeinsames Projekt mit Live-Musik in Schwerin auf die Bühne. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

20:00 Beat Brenning – Mega-Mundshow
B tz pfsch tz. Solche Sounds sind einem in der MEGA-MUNDSHOW schonmal begegnet. Wer jetzt an Beatbox denkt liegt richtig, kratzt aber nur an der Oberfläche. BEAT BRENNING ist Mundakrobat der Extraklasse und kombiniert Elemente aus A Capella Gesang, Songwriting, Geräuschimitation und Beatboxing zu einer zündenden Mischung. Ein Feuerwerk aus Spaß, Fantasie und Interaktion, das zum Mitmachen und zur Spontaneität einlädt.Beat Brenning alias Paul Brenning ist Sänger, Beatboxer und Komponist und seit über zehn Jahren erfolgreich im In- und Ausland aktiv. Seit er 15 Jahre alt ist, liebt er es, alle möglichen Geräusche nachzumachen. 2019 erhielt der Kurzfilm „UNUM“, zu dem er die Musik schrieb, Gold in Cannes. Referententätigkeiten u.a. für das Vokalprojekt der Berliner Philharmoniker „Vokalhelden“ und das Goethe-Institut. Der Wahlberliner ist Kleinkunstpreisträger des Landes Baden-Württemberg mit seinem Duo „Acoustic Instinct“. https://www.klangwert.net/ Karten erhalten Sie im KlangWert, Friedrichstraße 11, Tel. 03 85 / 59 58 75 44 oder in der Schwerin Info, Am Markt 14, Tel. 03 85 / 5 92 52 14 / KlangWert/werk3 – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

20:00 CORNAMUSA – World of Pipe Rock and Irish Dance: Rückkehr in die Heimat
Unter dem Motto "Rückkehr in die Heimat" setzt das schottisch-irische Highlight seine Erfolgsgeschichte auf ihrer Jubiläumstour fort. Ticketservice Sport- und Kongresshalle ist wie folgt erreichbar: Mo.:      9:30 – 16:30 Uhr Di.:         9:30 – 18:00 Uhr Mi.:        9:30 – 16:30 Uhr Do.:       9:30 – 18:00 Uhr Fr.:         9:30 – 16:30 Uhr Tel.: (0385) 76 190-190 Email: ticketservice@stadthalle-schwerin.de oder in der Tourist Information, Am Markt; Tel:03855925212 / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

20:00 Ulla Meinecke
Ulla Meinecke (* 14. August 1953 in Usingen) ist eine deutsche Sängerin. Sie war in den 1980er Jahren eine der erfolgreichsten Vertreterinnen des damals noch eher seltenen Genres „Deutschsprachige Popmusik“. Sie verfasst ihre Liedtexte selbst. Für deren Vertonung arbeitet sie häufig mit bekannten deutschen Musikern zusammen. Ihre Lieder beschäftigen sich mit Alltagsgeschichten. Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

Sa 16.03.

19:30 Bach – Past, Present & Future – Dreiteiliger Ballettabend
mit Choreografien von Xenia Wiest und Jonathan dos Santos, Musik von Johann Sebastian Bach und Francesco Tristano „Was mich bei der Barockmusik so treibt, ist der Minimalismus. Dieser Rhythmus ist wie eine Art Ur-Techno, ganz ritualistisch in seiner Form – und das hat mich immer schon motiviert.“ (Francesco Tristano) Zunächst reist Ballettdirektorin Xenia Wiest mit uns in die Vergangenheit. Der Ballettabend beginnt mit Ashes, einer Kreation von ihr aus dem Jahr 2019, die sie für das Jeune Ballet in Lyon zu Johann Sebastian Bachs Chaconne – in einer Bearbeitung für Orchester – kreiert hat. Fortgesetzt wird der Abend mit neuen Kreationen von Jonathan dos Santos und ihr, und auch hier dreht sich alles um das OEuvre Bachs. Xenia Wiest konnte für den Ballettabend den Musiker und Pianisten Francesco Tristano gewinnen, der die Konzertsäle weltweit füllt. Francesco Tristano hat sich sowohl in der Klassikszene einen Namen gemacht, insbesondere mit seinen Bach-Interpretationen, ist aber auch in der elektronischen Musikszene beheimatet und als DJ unterwegs. Für Bach – Past, Present & Future wird Francesco Tristano Werke von Bach selbst einspielen und eigens für das Ballett X Schwerin eine Auftragskomposition erarbeiten. Bach und Ballett im Hier und Jetzt für die Zukunft. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 Sonny Boys – Komödie
Komödie von Neil Simon, Deutsch von Helge Seidel „Wenn er sich nicht entschuldigt, sterbe ich vor seinen Augen im Sessel aus reiner Gehässigkeit.“ Im Duo mit seinem Bühnenpartner Al Lewis gehörte Willie Clark jahrzehntelang zu den gefeierten Stars am Komödienhimmel. In der goldenen Ära des amerikanischen Vaudeville-Theaters wurden die beliebten „Sonny Boys“ zu Ikonen der Unterhaltungskultur. Doch die gemeinsame Zeit der erfolgreichen Shows und Varietés ist längst vorbei, das in die Jahre gekommene Komiker-Paar seit elf Jahren getrennt, seit zwölf zerstritten. Während der eine bei seiner Tochter auf dem Land versauert, sitzt der andere immer seniler und grantiger werdend in einem abgerockten Hotelzimmer und schimpft über die ausbleibenden Angebote. Dann die Überraschung: Das Fernsehen plant eine Show, in der die „Sonny Boys“ noch einmal gemeinsam auftreten und ihren bekanntesten Sketch präsentieren sollen. Sollte dies das große Comeback werden? Bereits die Proben stellen die beiden und alle um sie herum vor große Herausforderungen ... Neil Simons Boulevardkomödie ist ein Fest für Schauspieler und Publikum. Situationskomik, pointierte Dialoge – und ein Hauch Melancholie: Die ausrangierten „Sonny Boys“ gewähren dem Publikum einen humorvollen Blick hinter die glitzernde Fassade des Showbusiness. Im Zentrum: Zwei Stars von gestern – liebenswert, verschroben und unglaublich komisch. Martin Nimz inszeniert den Komödienklassiker und Broadway-Renner, der zudem durch die legendäre Verfilmung mit Walter Matthau und Gabriel Burns in den Hauptrollen große Popularität erlangte, mit Premiere am Silvesterabend im Großen Haus. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

21:00 Polkageist
Polkageist ist eine Band aus Berlin, die Musikstile des Balkans mit Ska und Punkrock zu einem eigenen Polka-Sound verbindet. Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

21:00 SCHWERIN TANZT
Sei bereit für die heißeste Party des Jahres! “Schwerin tanzt” lädt dich zur ultimativen Aftershowparty des 8. Schweriner Seen Trails ein. Ab 21 Uhr öffnen sich die Türen zu einer unvergesslichen Party. Eintritt: Nur 10 €. Doch das Beste kommt noch: Segler des Trails genießen freien Eintritt! Auf einem Floor vereinen wir die besten Beats, die coolsten Leute und die mitreißendste Atmosphäre. Tanze bis in die Morgenstunden und lass dich von Schwerins Nachtleben verzaubern. “Schwerin tanzt” erwartet dich! Tickets. Der Eintritt beträgt 10 € im VVK. Segler des Trails for free!, https://tanzstudio-schlebusch.com/ / Tanzstudio Schlebusch – Wir bewegen Meschen, Geschwister-Scholl-Str. 2

22:00 Club Zenit: Das OUTSIDE WORLD FESTIVAL kommt wieder!
Noch in der OSW-Festival Nacht vom 30. Oktober 23 haben wir entschieden: Fortsetzung folgt!  Limitierte Blind Tickets (begrenzt auf 50 Stück) ab sofort erhältlich! Tickets: www.clubzenit.de oder www.outsideworldfestival.com / Club Zenit, Pappelgrund 15a

22:00 M8 Clubnight
Die M8 Clubnight jeden Samstag ab 22 Uhr – Hier gibt es House, Charts, 80er und 90er auf die Ohren – wir freuen uns Euch! / M8, Mecklenburgstraße 8

So 17.03.

15:00 Also sprach Johnny Rogers oder Chico Zitrone im Tal der Hoffnung
Ein Western von Milan Peschel & Ensemble Jimmy hatte den fiesen Typen, der ihm den ganzen Film über Probleme gemacht hatte, am Ende doch noch erledigt. Zumindest war es das, was wir glauben sollten. In Wahrheit nämlich hatte Johnny ihn erledigt. Jimmy ging in die Politik und wurde zur Legende. Ein Mann, den die Leute liebten, ein Filmstar, mit einer grundehrlichen und leicht tollpatschigen Art, der am Ende immer über sich hinauswachsen und die Stadt, oder was auch immer er dafür hielt, retten würde. Oder einfach nur sich selbst. Politiker eben. Johnny hatte weder Freund:innen noch Familie. Bis auf sein Stuntdouble, der oder die es sich einfach nicht leisten konnte, Johnny zu verlassen, hatte er niemanden. Und während eine unbarmherzige Sonne das einst blühende Land, das nie wirklich geblüht hatte, verbrannte, blickte er kalt und zynisch in die Kamera und fing an zu sprechen: „Es kommt die Stunde in der euch euer Glück zum Ekel wird. Die Stunde, wo ihr sagt: Was liegt an meinem Glück? Ich bin ein Übergang, ein Seil, gespannt über den Abgrund. Ich gehe an der Gegenwart zugrunde.“ Er war die perfekte Besetzung für die Rolle. Eine fantastische und frei erfundene, aber deswegen nicht weniger wahre Geschichte. Ein falsches Versprechen. Ein Theaterabend für alle und keinen. „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt.“ Also sprach Johnny Rogers. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

18:00 Guten Morgen, du Schöne/Sisters (AT) – Schauspiel
Protokolle von Maxie Wander Ein Theaterabend von Sascha Hawemann & Ensemble Ich frage mich manchmal: Welche Gesellschaft bauen wir eigentlich auf? Man hat doch einen Traum.“ Sie heißen Rosi, Susanne, Ute, Barbara, Julia und Ruth, sie sind Ärztin, Facharbeiterin, Rentnerin, Sekretärin, Lehrerin, Verkäuferin und Schülerin. Sie schauen in die Sonne, warten auf ein Wunder, erzählen über die, die noch kämpfen können, über die Zuverlässigen und die Genies, die Ehe, die Sehnsucht, jemand zu sein, das ungelebte und das gelebte Leben: 19 Frauen, 19 Porträts, mutig und wahrhaftig, die nach ihrem Erscheinen 1977 zu einem Kultbuch in Ost und West wurden. „Ich halte jedes Leben für hinreichend interessant, um anderen mitgeteilt zu werden“, schreibt Maxie Wander, die, 1933 in Wien geboren, seit 1958 und bis zu ihrem frühen Tod im November 1977 in der DDR lebte. Vier Studentinnen der Hochschule für Musik und Theater Rostock und Schauspielerinnen des Ensembles schlagen eine Brücke zwischen Wanders Protokollen und Berichten gegenwärtiger Frauen aus Literatur und Wirklichkeit – und suchen vor dem Hintergrund unterschiedlicher Zeiten und Systeme den weiblichen Blick auf eine Welt zwischen Zerstörung und Schönheit. Sie erzählen vom Kämpfen, Lieben und Rebellieren, vom Überleben und Sterben, vom Unsichtbarsein und Lautwerden, von enttäuschten Hoffnungen und offenen Fragen. Sie denken Gesellschaft, Familie, Politik. Sie ringen um das Jetzt und um die Zukunft. Sie träumen. Von Veränderung? Freiheit? Glück? Die vierte Regiearbeit von Sascha Hawemann in Schwerin rückt konsequent die Frauen ins Zentrum. In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

19:30 Konzert im Thronsaal
Das Collegium musicum Schwerin lädt zu einem Frühlingskonzert unter Leitung von Adalbert Strehlow in den Thronsaal des Schweriner Schlosses ein. Es erklingt die Overtüre zu Alcina von Händel, das Violinkonzert in F-dur von Rosetti und die Sinfonia concertante in Es- dur K.-V. 364 von Mozart. Solisten des Abends sind Volker Reinhold, Erster Konzertmeister der Mecklenburgischen Staatskapelle, Violine und Yagmur Erdogan, stv. Stimmführerin der Mecklenburgischen Staatskapelle, Viola. Gewidmet ist das Konzert dem 65. Dirigentenjubiläum von Adalbert Strehlow, der das Collegium musicum seit 1959 dirigiert. Tickets: 10 € / Abendkasse (Restkarten), Vorverkauf: Tourist-Information Schwerin, T 0385 5 925 212 / Schloss Schwerin, Lennéstraße 1

Mo 18.03.

18:00 5. Sinfoniekonzert
Dmitri Schostakowitsch – Violinkonzert Nr. 2 cis-Moll, Sergei Rachmaninov – Sinfonie Nr. 2 e-moll Ein innerrussisches Programm, das Schicksale spiegelt: Schostakowitsch wird zum Opfer Stalins, der die Freiheit in Schostakowitschs Kunst verdammt, weil sie nicht zu seiner Ideologie passt. Das 2. Violinkonzert gehört zu jenen späten Werken, die aus der fatalen Unterdrückung und Bedrohung, in Trauer versteckt, Signale einer freiheitlichen Zukunft senden. Rachmaninow hingegen, weltberühmt als Pianist, der 1943 im amerikanischen Exil stirbt, beschwört eine untergehende Welt, deren Gefühlswerte er in Musik bewahren will. Die 2. Sinfonie ist eine Programm-Sinfonie, deren Programm Rachmaninow verschweigt. Energiegeladen durchdringt die Violinistin Antje Weithaas mit ihrer musikalischen Intelligenz und ihrer beispiellosen technischen Souveränität jedes Detail im Notentext. Ihre Bühnenpräsenz fesselt, ohne sich je vor das Werk zu drängen. Als weltweit gefragte Solistin konzertiert sie mit den großen Orchestern und Dirigent:innen unserer Zeit. Neben ihrer eigenen künstlerischen Tätigkeit lehrt Antje Weithaas als Professorin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Di 19.03.

09:30 Markus Rohde: Piraten, Wellen & Spinat
Tock, tock, tock klopft es an Markus Tür. „Wer da?" Vorsichtig schleicht er sich zum Guckloch. Was glaubt ihr, was er da sieht? Einen Piratenhut, eine schwarze Augenklappe, eine dicke Knollennase und ein furchteinflößendes Grinsen – Käpt'n Hook, der Herr der sieben Weltmeere, steht mitten in seinem Tulpenbeet. Der alte Seebär will ihn mitnehmen auf große Fahrt! Und weil ein Käpt'n niemals zweimal bittet, wird zack zack der Seesack gepackt, die Gitarre umgeschnallt und los geht's... An Bord gibt es viel zu tun: den Anker belichten, die Segel versetzen, die Masten kappen und leider auch das Deck schrubben. Der Smutje kocht Spinat und der freche Kakadu pfeift ein Lied dazu. Es wird getanzt, getobt und gelacht. Wer kann sich am besten im Seemannsgang bewegen? Wer kennt die spannendsten Piratengeschichten? Und wer hat schon mal einen Drachen mit zwei Schnüren dran gesehen? Markus Rohde nimmt die Kinder mit auf eine stürmische Abenteuerreise auf hoher See. Ein interaktives Musikprogramm für die ganze Familie. Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

19:30 37. FilmSaloN: Alcarràs
Freundeskreis FILMKUNSTFEST Mecklenburg-Vorpommern e. V. Alcarràs – Die letzte Ernte (Originaltitel: Alcarràs) ist ein spanischer Spielfilm von Carla Simón aus dem Jahr 2022. Das Drama stellt eine katalanische Familie in den Mittelpunkt, die mit dem Verlust ihrer gepachteten Pfirsichplantage konfrontiert wird, die einem neuen Solarpark weichen soll.Die Uraufführung des Films fand im Februar 2022 im Rahmen der 72. Internationalen Filmfestspiele Berlin statt, wo das Werk den Hauptpreis gewann. Ein regulärer Kinostart in Deutschland erfolgte ab 11. August 2022. https://www.klangwert.net/ Karten erhalten Sie im KlangWert, Friedrichstraße 11, Tel. 03 85 / 59 58 75 44 oder in der Schwerin Info, Am Markt 14, Tel. 03 85 / 5 92 52 14 / KlangWert/werk3 – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

19:30 5. Sinfoniekonzert
Dmitri Schostakowitsch – Violinkonzert Nr. 2 cis-Moll, Sergei Rachmaninov – Sinfonie Nr. 2 e-moll Ein innerrussisches Programm, das Schicksale spiegelt: Schostakowitsch wird zum Opfer Stalins, der die Freiheit in Schostakowitschs Kunst verdammt, weil sie nicht zu seiner Ideologie passt. Das 2. Violinkonzert gehört zu jenen späten Werken, die aus der fatalen Unterdrückung und Bedrohung, in Trauer versteckt, Signale einer freiheitlichen Zukunft senden. Rachmaninow hingegen, weltberühmt als Pianist, der 1943 im amerikanischen Exil stirbt, beschwört eine untergehende Welt, deren Gefühlswerte er in Musik bewahren will. Die 2. Sinfonie ist eine Programm-Sinfonie, deren Programm Rachmaninow verschweigt. Energiegeladen durchdringt die Violinistin Antje Weithaas mit ihrer musikalischen Intelligenz und ihrer beispiellosen technischen Souveränität jedes Detail im Notentext. Ihre Bühnenpräsenz fesselt, ohne sich je vor das Werk zu drängen. Als weltweit gefragte Solistin konzertiert sie mit den großen Orchestern und Dirigent:innen unserer Zeit. Neben ihrer eigenen künstlerischen Tätigkeit lehrt Antje Weithaas als Professorin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Mi 20.03.

09:30 Markus Rohde: Piraten, Wellen & Spinat
Tock, tock, tock klopft es an Markus Tür. „Wer da?" Vorsichtig schleicht er sich zum Guckloch. Was glaubt ihr, was er da sieht? Einen Piratenhut, eine schwarze Augenklappe, eine dicke Knollennase und ein furchteinflößendes Grinsen – Käpt'n Hook, der Herr der sieben Weltmeere, steht mitten in seinem Tulpenbeet. Der alte Seebär will ihn mitnehmen auf große Fahrt! Und weil ein Käpt'n niemals zweimal bittet, wird zack zack der Seesack gepackt, die Gitarre umgeschnallt und los geht's... An Bord gibt es viel zu tun: den Anker belichten, die Segel versetzen, die Masten kappen und leider auch das Deck schrubben. Der Smutje kocht Spinat und der freche Kakadu pfeift ein Lied dazu. Es wird getanzt, getobt und gelacht. Wer kann sich am besten im Seemannsgang bewegen? Wer kennt die spannendsten Piratengeschichten? Und wer hat schon mal einen Drachen mit zwei Schnüren dran gesehen? Markus Rohde nimmt die Kinder mit auf eine stürmische Abenteuerreise auf hoher See. Ein interaktives Musikprogramm für die ganze Familie. Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

19:30 5. Sinfoniekonzert
Dmitri Schostakowitsch – Violinkonzert Nr. 2 cis-Moll, Sergei Rachmaninov – Sinfonie Nr. 2 e-moll Ein innerrussisches Programm, das Schicksale spiegelt: Schostakowitsch wird zum Opfer Stalins, der die Freiheit in Schostakowitschs Kunst verdammt, weil sie nicht zu seiner Ideologie passt. Das 2. Violinkonzert gehört zu jenen späten Werken, die aus der fatalen Unterdrückung und Bedrohung, in Trauer versteckt, Signale einer freiheitlichen Zukunft senden. Rachmaninow hingegen, weltberühmt als Pianist, der 1943 im amerikanischen Exil stirbt, beschwört eine untergehende Welt, deren Gefühlswerte er in Musik bewahren will. Die 2. Sinfonie ist eine Programm-Sinfonie, deren Programm Rachmaninow verschweigt. Energiegeladen durchdringt die Violinistin Antje Weithaas mit ihrer musikalischen Intelligenz und ihrer beispiellosen technischen Souveränität jedes Detail im Notentext. Ihre Bühnenpräsenz fesselt, ohne sich je vor das Werk zu drängen. Als weltweit gefragte Solistin konzertiert sie mit den großen Orchestern und Dirigent:innen unserer Zeit. Neben ihrer eigenen künstlerischen Tätigkeit lehrt Antje Weithaas als Professorin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Do 21.03.

17:15 Kino unterm Dach: Nö
Tragikomödie | Deutschland 2021 | Regie: Dietrich Brüggemann | Darsteller: Alexander Khuon, Anna Brüggemann, Isolde Barth, Hanns Zischler, Andreas Döhler, Nina Petri, Petra Schmidt-Schaller, Mark Waschke | 120 Minuten | FSK 12Dina und Michael haben es eigentlich ganz gut getroffen. Der Arzt und die Schauspielerin sind beide Mitte Dreißig und am Anfang ihrer Beziehung auch sehr glücklich. Bis Michael eines Tages auf die Idee kommt, laut über eine Trennung nachzudenken. Doch Dina denkt gar nicht daran und sagt einfach nur: »Nö«. Daraufhin begleiten wir das Paar in fünfzehn Situationen über einen Zeitraum von sieben Jahren durch das Leben und erleben, wie sowohl Dina als auch Michael versuchen, ihre Liebe zueinander nicht aus den Augen zu verlieren. Aber nicht nur dieses Unterfangen gilt es zu bewältigen, auch ihren Eltern müssen sie gerecht werden, selber gute Eltern für ihre Kinder sein und auch im Beruf weiter auf der Erfolgswelle schwimmen. Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de) / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

19:00 Komplex: KEINE TIERFABRIKEN MEHR! – Kurzfilm und Diskussion
Kurzfilm, ~35 min. und Diskussion Mit dem Film erinnern der BUND und die BUNDjugend M-V gemeinsam an die Brandkatastrophe in Alt Tellin zum Jahrestag Ende März. An mehreren Orten wird der neue Kurz-Film zu Alt Tellin gezeigt. Themen sind: Entstehung der Megastall-Anlage in Alt Tellin, das furchtbare Brandereignis am 30.3.2021 und der Widerstand gegen die Massentierhaltung. Mit Diskussion zu Alternativen. Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, besuche den folgenden Link: https://komplex-schwerin.de/keine-registrierung-notwendig/ → / Komplex, Pfaffenstraße 4

19:30 Also sprach Johnny Rogers oder Chico Zitrone im Tal der Hoffnung
Ein Western von Milan Peschel & Ensemble Jimmy hatte den fiesen Typen, der ihm den ganzen Film über Probleme gemacht hatte, am Ende doch noch erledigt. Zumindest war es das, was wir glauben sollten. In Wahrheit nämlich hatte Johnny ihn erledigt. Jimmy ging in die Politik und wurde zur Legende. Ein Mann, den die Leute liebten, ein Filmstar, mit einer grundehrlichen und leicht tollpatschigen Art, der am Ende immer über sich hinauswachsen und die Stadt, oder was auch immer er dafür hielt, retten würde. Oder einfach nur sich selbst. Politiker eben. Johnny hatte weder Freund:innen noch Familie. Bis auf sein Stuntdouble, der oder die es sich einfach nicht leisten konnte, Johnny zu verlassen, hatte er niemanden. Und während eine unbarmherzige Sonne das einst blühende Land, das nie wirklich geblüht hatte, verbrannte, blickte er kalt und zynisch in die Kamera und fing an zu sprechen: „Es kommt die Stunde in der euch euer Glück zum Ekel wird. Die Stunde, wo ihr sagt: Was liegt an meinem Glück? Ich bin ein Übergang, ein Seil, gespannt über den Abgrund. Ich gehe an der Gegenwart zugrunde.“ Er war die perfekte Besetzung für die Rolle. Eine fantastische und frei erfundene, aber deswegen nicht weniger wahre Geschichte. Ein falsches Versprechen. Ein Theaterabend für alle und keinen. „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt.“ Also sprach Johnny Rogers. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

20:00 Kino unterm Dach: Holy Spider
Drama, Krimi, Thriller | Dänemark, Deutschland, Schweden, Frankreich 2022 | Originaltitel: HOLY SPIDER | Regie: Ali Abbasi | Darsteller: Mehdi Bajestani, Zar Amir Ebrahimi, Arash Ashtiani, Forouzan Jamshidnejad, Alice Rahimi, Sara Fazilat | 119 Minuten | FSK 16 Eine Reihe von unaufgeklärten Morden an Prostituierten hält die Heilige Stadt Maschhad im Nordosten des Iran in Atem: "Spinnenmörder" nennen sie den Serienkiller, der von sich glaubt, die Arbeit Gottes zu verrichten, indem er die Straßen vom Dreck befreit. Die Journalistin Rahimi wird von ihrer Zeitung geschickt, dem Fall nachzugehen – und bekommt als Frau in einer von Männern dominierten Welt ein Hindernis nach dem anderen in den Weg gelegt. Doch Rahimi gibt ihre Suche nach der Wahrheit nicht einfach auf. Während die Behörden tatenlos zusehen, wie der Mörder ein Opfer nach dem anderen in sein Netz lockt, kommt sie dem Täter immer näher. Entsetzt muss sie feststellen, dass er von vielen Menschen in der Stadt als Held gefeiert wird, und seine Verurteilung mehr als ungewiss scheint. Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de) / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

20:00 Lords of the Sound – Music is coming
Das Orchester LORDS OF THE SOUND ist zurück - mit seiner neuen spannenden Show "Music is Coming". "Music is Coming" ist eine unvorstellbare Fusion des lebendigen Orchesterklangs, dem Vokalensemble und der echten Magie, von der Ihre Lieblingsfilme und Fantasy-Computerspiele erfüllt sind. Genießen Sie die Musik aus berühmten Filmen und Computerspielen wie "Game of Thrones", "The Mandalorian", "Vikings", "Dune", "Harry Potter", "The Witcher", "Der Herr der Ringe", "Wonder Woman", "The Chronicles of Narnia", "Avatar", "Fantastic Beasts", "Mad Max", "Guardians of the Galaxy", "Mortal Kombat", "Star Wars", "Matrix", "The Fifth Element" und "Pirates of the Caribbean" in der lebhaften Aufführung der Orchestermusiker:innen! Diese Filme gehören zu verschiedenen Genres und unterscheiden sich in ihrer Handlung, doch sie alle vereint die echte Magie abseits von Hogwarts, die das LORDS OF THE SOUND-Orchester mit seiner Musik schafft. Jede Note, jede Bewegung des Dirigenten, jedes Instrument ermöglicht es dem Publikum, in andere Welten einzutauchen, in denen Märchen, Mythen, Drachen, zauberhafte Wesen und übernatürliche Kräfte Platz haben. Am Programm "Music is Coming" nehmen Orchestermusiker:innen, eine Rockband, talentierte Solist:innen und ein Vokalensemble teil. Ticketservice Sport- und Kongresshalle ist wie folgt erreichbar: Mo.:      9:30 – 16:30 Uhr Di.:         9:30 – 18:00 Uhr Mi.:        9:30 – 16:30 Uhr Do.:       9:30 – 18:00 Uhr Fr.:         9:30 – 16:30 Uhr Tel.: (0385) 76 190-190 Email: ticketservice@stadthalle-schwerin.de oder in der Tourist Information, Am Markt; Tel:03855925212 / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

20:30 Die BluesLounge – No.10
Roland Brock and friends https://www.klangwert.net/ Karten erhalten Sie im KlangWert, Friedrichstraße 11, Tel. 03 85 / 59 58 75 44 oder in der Schwerin Info, Am Markt 14, Tel. 03 85 / 5 92 52 14 / KlangWert/werk3 – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

Fr 22.03.

18:00 Getanzte Geschichte
Nach erfolgreicher Premiere kommt die aktuelle Produktion des Tanztheaters Lysistrate „Tanz mit dem Feind“ im März wieder auf die Aula-Bühne zurück Auf Grund der begrenzten Platzzahl wird eine Reservierung unter info@lysistrate.net erbeten. Weitere Informationen zum Stück unter www.lysistrate.net / Goethe-Gymnasium, Johannes-R.-Becher-Str 10

20:00 47. Comedy Nacht
Moderation: Michael Genähr Gäste: Martin Sierp, Amjad Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

20:00 Emmi & Willnowsky – Tour ’24
Ehestreit und garstige Lieder Comedy | Gesang | Musik Deutschlands Comedy-Duo Nr.1 blickt zurück auf ihr liebevolles, zum Brüllen komisches Eheleben und präsentiert die beliebtesten Lieder und Sketche aus ihrem unerschöpflichen Repertoire genüßlicher Gemeinheiten. Die Meister auf der Klaviatur der Geschmacklosigkeit bieten Ihnen, meine Damen und Herren, musikalische Höhepunkte vom französischen Chanson bis zu Wiener Operette, von Stevie Wonder bis Udo Jürgens. Machen Sie sich gefasst auf da ultimative Evergreen-Potpourri der schönsten Titel. Tickets: www.clubzenit.de oder Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Club Zenit, Pappelgrund 15a

Sa 23.03.

10:30 “Starke Kinder – starke Berufe”
Was machen Mama und Papa, wenn Sie morgens zur Arbeit gehen? Welche Berufswünsche gibt es schon bei den Kleinsten? Oder wo kommen eigentlich Brötchen, Milch und Butter her? Auf diese und viele andere Fragen gibt es spannende Antworten. Mit Geschichten, Spielen, Liedern und Bastelideen geht es für Kinder rund um gängige Berufsbilder. Heute: Fotografin Therese Kietzmann Der Eintritt ist frei. Eine Initiative des Freundeskreises der Stadtbibliothek e.V. / Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3

17:00 Konzertverein: Trio Karénine
Camille Saint-Saëns: Klaviertrio F-Dur op. 18 Joaquín Turina: Klaviertrio D-Dur op. 35 Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll Paloma Kouider (Klavier) Charlotte Juillard (Violine) | Louis Rodde (Violoncello) Hingebungsvoll und leidenschaftlich – so wie die Titelheldin in Tolstois Roman, so präsentiert sich auch das französische Klaviertrio, das in Anna Karenina seine Namenspatronin gefunden hat. Dafür wird das Trio Karénine auch weit über die Grenzen seiner Heimat geschätzt, ob in Europa, Nordamerika oder Fernost. Mit Ravels einzigem Klaviertrio steht ein Meilenstein der Gattung und der französischen Kammermusik überhaupt auf dem Programm. Tickets: Ticket Regional: Veranstaltungen (ticket-regional.de); oder in der Touristinformation ;Am Markt in Schwerin, oder im ” zum Feinspitz” in der Puschkinstraße 31, 19055 Schwerin / Goldener Saal im Neustädtischen Palais, Puschkinstraße 19

18:00 Klassik im Kino- Met Opera live im Kino 2023/2024 – Roméo et Juliette
Charles Gounod Gesungen in Französisch (mit deutschen Untertiteln) Shakespeares Tragödie um eine junge Liebe, die zwischen zwei rivalisierende Familien gerät, inspirierte Gounod zu dieser Oper - sein letzter großer Bühnenerfolg. Doch die schicksalhafte Geschichte dieses wohl berühmtesten Liebespaares der Weltliteratur ist unvergänglich und genießt seit seiner Entstehung eine ungebrochene Popularität. Neben der zauberhaften Juliette von Nadine Sierra gibt Frankreichs Superstar Benjamin Bernheim in der Rolle des Roméo sein lang erwartetes Debut bei MET LIVE IM KINO. Dirigent/in Yannick Nézet-Séguin Inszenierung: Bartlett Sher Sänger/innen: Nadine Sierra, Benjamin Bernheim, Samantha Hankey, Frederick Ballentine, Will Liverman, Alfred Walker Tickets: https://capitol.filmpalast.de oder vor Ort / Das Capitol, Wismarsche Straße 126

18:00 Strandperle Schwerin: Lesung mit Fred Schulz
Der Schweriner Fred Schulz liest aus seinem Roman „Kursänderung“ – Karten nur im Vorverkauf: 55 Euro p.P. inkl. reisebegleitendes 3-Gänge-Menü. Nur mit Reservierung und Vorkasse 0385-53996110 Zum Buch: 1989 sticht das Rostocker Containerschiff FRIEDLAND in See. Während auf dem Schiff alles „seinen sozialistischen Gang“ geht, beginnt in Europa die Zeit der politischen Wende. Nur nach und nach erfahren die Seeleute von den Veränderungen in der DDR. Es wird eine Heimreise ins Ungewisse. Der Roman basiert auf wahren Begebenheiten. Ort: Strandperle; Am Strand 14; 19063 Schwerin; Tel.: 0385-53996110 / Anderswo – siehe Text, siehe Text (Veranst.)

19:30 Theaterball
Das Mecklenburgische Staatstheater lädt endlich wieder zum Theaterball ein! In der beeindruckenden Kulisse des Theaters erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm mit fesselnden Darstellungen, mitreißender Musik und beeindruckenden Tanzdarbietungen – im Stil der Goldenen 20er Jahre! Der Theaterball bietet eine einzigartige Gelegenheit für Gäste aus der Region und darüber hinaus, sich in einer festlichen Atmosphäre zu treffen und gemeinsam kulturelle Höhepunkte zu erleben. Bei kulinarischen Köstlichkeiten und erlesenen Getränken begegnet man den Künstler:innen des Theaters und kann sich mit Gleichgesinnten vernetzen. Der Theaterball ist aber nicht nur ein gesellschaftliches Highlight, sondern auch eine Gelegenheit, die vielfältige kulturelle Szene der Region zu unterstützen. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

21:00 STONE
MUSICAL STYLE: Post Apocalyptic Scally Rock PERFECT FOR: Those who are loud and proud. Our music is for the misunderstood. WHO: Finley Power – Alex Smith – Elliot Gill – Sarah Surrage WHERE FROM: Band is based in Liverpool. Our only non scouse member is Sara Tickets: Telefonisch unter 0385 5925214 oder unter 0385 76190190 ONLINE über SPEICHER Schwerin Tickets Karten können auch an der Abendkasse erworben werden. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

22:00 M8 Clubnight
Die M8 Clubnight jeden Samstag ab 22 Uhr – Hier gibt es House, Charts, 80er und 90er auf die Ohren – wir freuen uns Euch! / M8, Mecklenburgstraße 8

So 24.03.

16:00 Handball: Mecklenburger Stiere – Grünheider SV
Es heißt wieder Daumen drücken für die Mecklenburger Stiere. Wir freuen uns auf spannende Spiele. Tickets: Stiere (mecklenburger-stiere-schwerin.de) / Erich-Kästner-Sporthalle, Hamburger Allee 240

18:00 Strawinsky – Petruschka und Der Feuervogel – Ballett
Ballett von Xenia Wiest, Iraxe Ansa und Igor Bacovich, Musik von Igor Strawinsky, gespielt von der Mecklenburgischen Staatskapelle Großes Orchester im Großen Haus! Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts revolutionierte Igor Strawinsky nicht nur die Musik, sondern auch die Welt des Tanzes. Heute sind seine Ballette nicht mehr aus den internationalen Spielplänen wegzudenken und Igor Strawinsky gilt als der bedeutendste Ballettkomponist des zwanzigsten Jahrhunderts. Gemeinsam mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin werden die Tänzer:innen des Ballett X Schwerin den zwei Balletten Petruschka und Der Feuervogel neue Frische verleihen. 1910 in Paris uraufgeführt, zählt Der Feuervogel zu den beliebtesten Balletten überhaupt. Basierend auf russischen Volksmärchen erzählt es von Gefangenschaft, Unterdrückung und Tod, die von Vernunft und Schönheit besiegt werden. Die Choreografie dazu wird Xenia Wiest gestalten. 1911 erlebt Petruschka, das zweite von Strawinskys Balletten, seine Uraufführung in Paris. Für Petruschka, welches zum „choreografischen Schauspiel vom ewig unglücklichen Helden der Jahrmärkte“ (Sergei Djagilew) geworden ist, konnte Xenia Wiest das Choreografen-Team Iratxe Ansa und Igor Bacovich gewinnen, das erstmals für das Ballett X Schwerin kreieren wird. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Mo 25.03.

20:00 Live on Stage: The Spirit of Freddie Mercury featuring Queen Sensation
Tribute für den schillernden Champion der Musikgeschichte! Die Stimme – Das Gefühl – Die Leidenschaft ist das Motto der grandiosen 90 minütigen Rock & Music Show mit allen Hits von Mercury und Queen. Die Legende lebt. Die perfekt eingespielten Musiker erwecken die Legende zu leben, feiern die 1970er und 1980er und schlüpfen mit einzigartiger Authentizität in die Rolle von Mercury und den Queen. Man hat den Eindruck Freddie Mercury und Queen leibhaftig nochmals im Wembley Stadion 1986 zu erleben. Tickets vor Ort, oder: eventim.de / Das Capitol, Wismarsche Straße 126

Di 26.03.

14:00 Familienführung: „Mit Oma und Opa ins Museum“
Von Eiern, Hasen und Frühlingsboten Kinder im Grundschulalter in Begleitung ihrer Großeltern oder Eltern sind zu einem österlichen Rundgang durch das Schlossmuseum eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Restliche Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Dauer: 1,5 bis 2 Stunden Eintritt/Teilnahmegebühr: Kinder 3,00 €, Erwachsene 8,50 €/6,50 € Anmeldung unter 0385-58841572 / Schloss Schwerin, Lennéstraße 1

17:00 Bibi & Tina – Die außerirdische Hitparade
Deutschlands erfolgreichste Kinder- und Familienshow endlich wieder auf großer Tournee! Bibi & Tina sind endlich wieder unterwegs! Die beiden besten Freundinnen kommen mit „Bibi & Tina – Die verhexte Hitparade“ in deine Stadt! Erlebe alle Hits und eine brandneue, spannende Geschichte Live in über 60 deutschen Städten! Nach den beiden erfolgreichen Tourneen mit „Die große Show“ und „Das Konzert“ erleben Bibi & Tina ein neues, spannendes Abenteuer und werden in "Bibi & Tina – Die verhexte Hitparade“ zusammen mit ihren Freunden die Bühne noch heftiger rocken als jemals zuvor. In über 60 Städten wird lachen, tanzen, mitsingen und beste Unterhaltung für die ganze Familie garantiert sein. Mitmachen ist dringend erwünscht! Besonders für Kinder handelt es sich hierbei um ein faszinierendes Pop-Spektakel: in den vergangenen Jahren sangen textsichere Kinder (und auch Erwachsene) alle Hits lautstark mit, sodass es kaum noch jemanden auf den Stühlen hielt. Und auch für Eltern wird es nicht langweilig, wenn sie in die glänzenden Augen der kleinen Gäste blicken und selbst die größten Hits mit ihren Kindern mitsingen! Eine Show, nach der alle glücklich nach Hause gehen werden. Ticketservice Sport- und Kongresshalle ist wie folgt erreichbar: Mo.:      9:30 – 16:30 Uhr Di.:         9:30 – 18:00 Uhr Mi.:        9:30 – 16:30 Uhr Do.:       9:30 – 18:00 Uhr Fr.:         9:30 – 16:30 Uhr Tel.: (0385) 76 190-190 Email: ticketservice@stadthalle-schwerin.de oder in der Tourist Information, Am Markt; Tel:03855925212   / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

Mi 27.03.

20:00 Live on Stage: Gregor Gysi – Auf eine Currywurst mit Gregor Gysi
Gysi on tour durchs Leben – wie es ist, wie es sein sollte und wie wir es verändern könnten. Gregor Gysi, Legende der Linkspartei und alternativer Elder Statesman, wird auf seinen Lesereisen seit Jahren von Hans-Dieter Schütt begleitet. So kam es zu den Gesprächen am Imbissstand und bei Currywurst, die in diesem Buch versammelt sind: Gysi in seinem Element, schlagfertig, pointiert, lebensklug. Über Wodka, Fußball und Ostdeutschland, über die Medien, Sinnlichkeit und Gott, über die Letzte Generation und die erste deutsche Kanzlerin. Tickets vor Ort, Oder online: Live on Stage: Gregor Gysi - Auf eine Currywurst mit Gregor Gysi - Filmpalast Capitol Schwerin | pmkino Webseite / Das Capitol, Wismarsche Straße 126

Do 28.03.

17:15 Kino unterm Dach: The Ordinaries
Drama, Satire, Science-Fiction | Deutschland 2022 | Regie: Sophie Linnenbaum | Darsteller: Fine Sendel, Jule Böwe, Sira-Anna Faal, Noah Tinwa, Henning Peker, Denise M’Baye, Pasquale Aleardi | 124 Minuten | FSK 12 In einer fabelhaften Welt, streng unterteilt in Haupt-, Nebenfiguren und Outtakes, steht Paula vor der wichtigsten Prüfung ihres Lebens: sie muss beweisen, dass sie das Zeug zur Hauptfigur hat. Paula will ein glamouröses Leben mit einer eigenen Storyline, aufregenden Szenen und voller Musik – nicht wie ihre Mutter, die als Nebenfigur im Hintergrund arbeitet. Sie ist Klassenbeste im Klippenhängen, beherrscht Zeitlupe und panisches Schreien im Schlaf – nur das Erzeugen emotionaler Musik will ihr einfach nicht gelingen. Auf der Suche nach einer Lösung, stößt sie auf Ungereimtheiten zum Tod ihres Vaters, einer heldenhaften Hauptfigur. Ihre Nachforschungen führen sie zu den verachteten, unterdrückten Outtakes, Menschen mit Filmfehlern, am Rande der Gesellschaft. Doch anstatt auf gefährliche Rebellen, trifft sie dort auf gebrochene Figuren mit echten Emotionen, die in einer ungerechten Welt versuchen zu überleben. Paula beginnt zu zweifeln - an sich, an ihrem Platz in der Geschichte und an denen, die diese erzählen. Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de) / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

18:00 Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg – Oper
Romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner, Deutsch mit deutschen Übertiteln Einst aus engen Konventionen in die sinnliche Halbwelt von Frau Venus geflohen, sehnt sich Tannhäuser wieder zurück in den Schoß der Familie. Doch der Heimkehrer ist ebenso wenig noch derselbe wie seine geliebte Elisabeth, und die Gemeinschaft um sie herum hält sich für offener und zugewandter, als sie eigentlich ist. Wie lassen sich nun scheinbar gegensätzliche Welten miteinander oder sogar in einer Person vereinen? Wie viel persönliche Freiheit halten Partnerschaft wie auch Gesellschaft aus, ohne ihren jeweiligen Konsens zu verlieren? Wo ist die Grenze unserer selbstverständlichen Toleranz? Operndirektor Martin G. Berger nimmt die faszinierende Komplexität der Figuren und Situationen dieses 180 Jahre alten Werks zum Anlass, mit einem zeitgenössischen Zugriff auf heutige Fragen zu blicken und macht Wagners frühes Werk zu einem psychologischen, schillernden und packenden Gesellschaftspanorama. GMD Mark Rohde stellt sich dem Schweriner Publikum mit einem seiner Lieblingsstücke endlich auch als absoluter Wagner-Fachmann vor. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 De Vadder – Niederdeusch
von Florian Zeller, Deutsch von Annette und Paul Bäcker, Niederdeutsch von Rolf Petersen und Tina Landgraf „Ick hew dat Gefäuhl, dat ick all mien Bläder verlier, ein nah dat anner.“ Albert versteht die Welt nicht mehr. Ständig verschwinden vertraute Dinge und fremde Menschen tauchen in seinem Leben auf. Nur seine Lieblingstochter meldet sich nicht mehr. Dafür nervt die andere umso mehr mit ihrer Fürsorge und Bevormundung. Dabei hatte der Witwer und ehemalige Ingenieur doch stets alles im Griff? Bis er selbst feststellt, dass seine Gedächtnislücken immer größer werden und es ihm den Boden unter den Füßen wegzieht. Florian Zeller erzählt den Weg einer Alzheimer-Erkrankung konsequent aus der Perspektive des Betroffenen. Dabei erspart er uns weder die berührende Tragik noch die absurden und manchmal urkomischen Momente. Nach der gefeierten Verfilmung mit Anthony Hopkins zeigt nun die Fritz-Reuter- Bühne, welche Rolle die Kindheitssprache spielt, wenn es gilt, die Erinnerungen gegen das Vergessen zu bewahren. Älter werden bleibt doch das aufregendste Abenteuer, das wir erleben können. Tickets: Theaterkasse Schwerin, Telefon: 0385 53 00-123 Abendkasse: Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung Tourist-Information Schwerin, Telefon: 0385 5925215   / M*Halle in der ehemaligen SVZ-Druckerei, Gutenbergstr. 1

20:00 Das Kultprogramm zu Ostern mit Dirk Audehm und Lemmi Lembcke: Die Bibelungen oder Die 2 Plagen werden über Euch kommen
Die Geschichte der Bibel vom Anfang bis zum bitteren Ende, mit nie erwähnten Partnerschaftsproblemen zwischen Adam und Eva, Joseph und Maria sowie Jesus und Christus und tollen Liedern wie “Aloha Arche Noah“ oder “Ein Doppelbett in Nazareth“. Ein Monumentalwerk für zwei Personen auf kleiner Bühne. Karten erhalten Sie im KlangWert, Friedrichstraße 11, Tel. 03 85 / 59 58 75 44 oder in der Schwerin Info, Am Markt 14, Tel. 03 85 / 5 92 52 14 / KlangWert/werk3 – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

20:00 Kino unterm Dach: Die einfachen Dinge
Komödie | Frankreich 2023 | Originaltitel: LES CHOSES SIMPLES | Regie: Éric Besnard | Darsteller: Lambert Wilson, Grégory Gadebois, Marie Gillain, Betty Pierucci Berthoud, Magali Bonat | 96 Minuten Keiner hat einen so vollen Terminkalender wie Vincent Delcourt. Da kommt es ungelegen, wenn das schicke Cabrio auf einer Landstraße plötzlich absäuft. Ehe er sich versieht, sitzt der Tech-Champion mitten im Gebirge fest. Gerettet wird Vincent von Pierre. Der wortkarge Eigenbrötler, der als Selbstversorger zurückgezogen auf einem Hof vor träumerischer Bergkulisse wohnt, gabelt Vincent mit seinem Motorrad auf und muss für die nächsten Stunden reichlich grummelig Gastgeber spielen. Die Gastfreundschaft ist schließlich heilig - sagte schon Homer. Während Pierre die Wortschwälle des Großstädters über sich ergehen lässt, schnuppert Vincent zum ersten Mal richtige Landluft - und die tut gut! Etwas zu gut vielleicht. Schon bald wird er mit der vielleicht wichtigsten aller Fragen konfrontiert: Ist er eigentlich glücklich? Mit Pierre hat Vincent den personifizierten Einklang mit der Natur vor Augen - und erleidet Panikattacken. Er sieht ein, dass er eine Pause braucht vom Hochleistungsleben - und er hat auch schon eine Idee, wo er sie verbringen möchte - und mit wem. Die Hälfte der verfügbaren Tickets gibt es ab sofort im Online-Vorverkauf, die andere Hälfte wird an der Abendkasse verkauft. Kino Unterm Dach | Home (kino-unterm-dach.de) / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

1 2 3 4 5 6 7